Sonntag, 23. Oktober 2016

Erarbeitung des Tausenderbuches mit Puzzleteilen

Zur Erarbeitung des Tausenderbuches haben die Kinder in Partnerarbeit jeweils eine Seite des Buches gepuzzelt. Anschließend haben wir die Seiten gemeinsam an der Tafel sortiert und immer die erste und letzte Zahl jeder Seite aufgeschrieben.


Die Vorbereitung ist etwas zeitaufwändig, aber dafür lohnt es sich wirklich. Durch das Zusammensetzen der Teile in das Raster kommen gute Gespräche auf. Es wird diskutiert, warum welches Teil wohin muss. Dabei werden Strukturen erfasst und Muster entdeckt. Auch die Analogien zur bekannten Hundertertafel werden deutlich.

Differenzierungen sind möglich, indem man Teile weg lässt. Die Zahlen werden am Ende handschriftlich ergänzt. Oder man mogelt "falsche" Teile unter (z.B. Teile, auf denen die Zahlen nicht richtig angeordnet sind).

Als Zusatzaufgabe sollten die Kinder ihre Entdeckungen verschriftlichen. Auch hier kamen tolle Ergebnisse:

- Die Hunderter bleiben fast immer gleich.
- In der Zeile werden die Einer immer um 1 größer.
- In der Spalte werden die Zehner um ein größer.

Eine Vorlage für das Tausenderbuch und das passende Raster könnt ihr hier downloaden.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag.
Lari

Kommentare:

  1. Genial! Werde ich nach den Herbstferien gleich ausprobieren. Vielen vielen Dank für die coole Idee!
    J.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne. Danke für deine nette Rückmeldung 😊

      Löschen
  2. Tolle Idee! Mensch, Lari, ich hab bei deinem Matheunterricht und Blog ein richtig gute Gefühl...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für die netten Rückmeldungen 😊

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  3. Das ist eine tolle Idee! So kommen die Lütten immer wieder auch über mathematische Dinge ins Gespräch, was für viele so schwer ist...

    AntwortenLöschen